Bergwacht Foto: Olga von Plate / DRK e.V.
BergwachtBerg-Wacht

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungs.- und Katastrophenschutz
  3. Bergwacht

Die Bergwacht ehrenamtlich - professionell

Fast 13.000 Menschen benötigen jedes Jahr eine notfallmedizinische Versorgung durch die ehrenamtlichen Retterinnen und Retter der Bergwacht. Das sind 1.083 pro Monat oder mehr als 35 pro Tag. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, engagieren sich in den Hoch- und Mittelgebirgen Deutschlands 12.000 Bergretterinnen und Bergretter Tag für Tag.

Der Einsatzort im Gebirge ist sicherlich einer der schönsten, doch auch eine besondere Herausforderung. Die Einsatzorte sind oftmals mit Einsatzfahrzeugen nicht erreichbar oder erfordern eine langwierige Anfahrt, das Gelände ist steil und schwierig, alle Beteiligten sind der Witterung ausgesetzt und die notfallmedizinische Versorgung von Patienten ist besonders schwierig. Dennoch erwarten Patienten zeitnah eine fachgerechte Behandlung, die dem Stand der Technik und der Notfallmedizin entspricht.

So rettet die Bergwacht in den Frühjahrs- und Sommermonaten überwiegend Wanderer, Bergsteiger und Gleitschirmflieger. In den Wintermonaten konzentrieren sich die Einsätze stark auf Wintersportler und die Lawinenrettung. Ganzjährig führt die Bergwacht Luftrettung und Seilbahn-Evakuierung durch.

  • Bergwacht Bischofsheim

    Die Bergwacht (BW) Bischofsheim, ehemals Bergwacht Bad Neustadt, wurde am 29.06.1969 als erste BW-Bereitschaft der Rhön ins Leben gerufen, zur Zeit bestehen wir aus 19 aktiven Einsatzkräften, 4 Anwärtern und 11 inaktiven Einsatzkräften.

    Das primäre Einsatzgebiet befindet sich in der Gemarkung Bischofsheim a.d. Rhön mit dem Gebiet rund um den Kreuzberg, Arnsberg sowie den Salzpforten bis nach Bad Neustadt sowie Teile der Hochrhön. Im Rahmen des Vorsorgedienstes im Winter betreuen wir das Skigebiet am Kreuzberg sowie die Loipen am selbigen, im Sommer findet man uns häufig beim Vorsorgedienst an den Kreuzbergschanzen in Haselbach.

    Unsere Einsatzschwerpunkte sind vor allem verletzte Outdoor-Sportler wie Skifahrer, Snowboardfahrer, Gleitschirmflieger, Mountainbiker, Wanderer aber auch verletzte Forstarbeiter und die Suche nach Vermissten Personen.

    Naturschutzdienst führen wir in der "Langen Rhön" durch. Schwerpunkt ist das alljährliche Lupinenmähen.

    Die Bergrettungswache befindet sich in den Räumlichkeiten des BRK Hauses in Bischofsheim, Kissingerstr. 1, 97653 Bischofsheim.

    Bereitschaftsleiter: Oliver Scheuplein
    1. stv. Bereitschaftsleiter: Clemens Leiber
    2. stv. Bereitschaftsleiter: Thomas Eußner
  • Bergwacht Oberelsbach

    Die Liegenschaft der Rettungswache Oberelsbach wurde Oktober 2014 eingeweiht und wird seitdem von den Bereitschaften Oberelsbach und Fladungen unterhalten.

    Ebenfalls in dem Gebäude sind das Büro der Regionalleitung und Regionsfahrzeuge untergebracht.

     

    Von hier aus erstreckt sich das Einsatzgebiet über die Lange Rhön bis hin zur hessischen und thüringischen Grenze.

    Einsatzschwerpunkte sind verunglückte Wanderer oder Radfahrer, bzw. Skilangläufer im Winter im unwegsamen Gelände.

     

    Rund 10 aktive Einsatzkräfte versehen hier Ihren Dienst (Stand Anfang 2018).

     

    Bereitschaftsleiter: Sebastian Wappes

    Stellv. Bereitschaftsleiter: Bastian Benkert

     

     

     

    Kontakt:

     

    Oberwaldbehrunger Str. 20

    97656 Oberelsbach

     

  • Bergwacht Waldberg

    Die Bergwacht Waldberg besteht aus einem Team von 13 aktiven Bergwachtlern, sowie 5 Anwärtern, die sich ehrenamtlich für die Bergrettung in Bayern engagieren. Seit der Gründung unserer Bereitschaft im Jahr 1974 ist es unsere Aufgabe, Menschen aus Bergnot zu retten, das heißt Wanderern, Ski- und Schlittenfahrern und Kletterern bei Notfällen im unwegsamen Gelände zu helfen.

    Unser Einsatzgebiet erstreckt sich über das Gebiet um den Feuerberg, die Südseite des Kreuzberges sowie das Einzugsgebiet der Rhöner Walddörfer mit dem Stützpunkt der Bergrettungswache in Waldberg.

    Bereitschaftsleiter: Thorsten Trenk

    Kontakt:
    Bergrettungswache Waldberg
    Stiergraben 1
    97657 Waldberg
    waldbergbergwacht-bayern.de